< Zurück zur i.m.a.-Newsletter-Übersicht


 
Newsletter Juli/August 2011

www.ima-agrar.de

 
  i.m.a - information.medien.agrar e.V.

i.m.a
information.medien.agrar e.V.

Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel.: 030 8105602-0
Fax: 030 8105602-15
info@ima-agrar.de
www.ima-agrar.de

  

Die Themen im

i.m.a aktuell

  • Jahresbericht der i.m.a erschienen
  • Fachtagung Schule und Landwirtschaft als Partner
  • Weltschulmilchtag 2011

Für Sie gelesen und getestet

  • Lernort-Natur-Koffer für Grundschulen
  • Expedition Natur. Entdeckungen an Bach & Teich
  • Pferdesprache von A–Z
  • kraut&rüben Gartenjahrbuch 2012

Sonstiges

  • Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Schülerwettbewerb "Ich tu’s. Und du?"
  • Projekt "Schwalbe sucht Dorf" angelaufen
  • Geschmackstage 2011 im Zeichen der Regionalität

i.m.a aktuell

Jahresbericht der i.m.a erschienen

Cover Agrimente 2009

Der neu erschienene Jahresbericht 2010/2011 wirft einen Blick zurück auf das vergangene Jahr der i.m.a. Vorgestellt werden die bearbeiteten Projekte und die erstellten Medien. Unter dem Motto "Mit der i.m.a die Landwirtschaft entdecken..." werden Aktionen in Feld und Flur, auf dem Hof, in der Stadt, in der Schule, auf Messen und im Internet erläutert. Damit ist der Jahresbericht zugleich Spiegelbild aktiver berufsständischer Öffentlichkeitsarbeit im Interesse der 25 i.m.a-Mitglieder.
Der Jahresbericht steht als PDF-Download unter http://www.ima-agrar.de/?id=2#727 in der Rubrik "Wir über uns" zur Verfügung.

Fachtagung Schule und Landwirtschaft als Partner

Fachtagung der Andreas Hermes Akademie, der Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof und der i.m.a.-information.medien.agrar am 08/09. September 2011 in Bonn-Röttgen

Die diesjährige Tagung hat, dem Wunsch der Mitwirkenden im Bundesforum "Lernort Bauernhof" folgend, drei Themenblöcke zum Gegenstand:
1. Die Sicherung der Arbeitsstrukturen (Netzwerkarbeit);
2. Die Verankerung des Themas "Lernort Bauernhof" in der beruflichen Aus- und Weiterbildung;
3. Die finanzielle Absicherung der Koordinationsstellen (Fundraising).
Alle drei Themen sind aktuell und betreffen die Arbeit der Koordinationsstellen essentiell. Denn das ist die wesentliche Aufgabe dieser Tagung, die Arbeit der Koordinationsstellen zu unterstützen. Koordinationsstellen sind die Einrichtungen in den Ländern, die das regionale Sprachrohr und Ansprechpartner für alle Belange um das Thema "Lernort Bauernhof" sind.
Anmeldung und weitere Informationen unter www.andreas-hermes-akademie.de oder E-Mail: r.meisterjahn@andreas-hermes-akademie.de

Weltschulmilchtag 2011

30 % der Schülerinnen und Schüler gehen ohne Frühstück zur Schule. Eine wissenschaftliche Untersuchung der Universität Dortmund belegt, dass Schülerinnen und Schüler, die morgens zu Hause frühstücken und auch in der Schule ein zweites Pausenfrühstück, insbesondere auch mit Milch und Milcherzeugnissen, erhalten, ihren "Glukosespiegel" dauerhaft hoch genung halten können. Am 28. September 2011 findet nun der 11. Welschulmilchtag. Die i.m.a unterstützt interessierte Pädagogen mit geeigneten Materialien zum Thema Milch.
Weitere Informationen unter www.weltschulmilchtag.de und   http://www.ima-agrar.de/Lernzirkel.56.0.html

Für Sie gelesen und getestet

Lernort-Natur-Koffer für Grundschulen

Das Lernort-Natur-Koffer-Projekt der Jägerstiftung natur+mensch bietet eine naturpädagogische Grundausstattung und ermöglicht einen erlebnisorientierten Unterricht. Die Projektteilnahme setzt sich aus drei Bausteinen zusammen:
Die Schule erhält einen Themenkoffer, der u. a. ein Fernglas, Lupen, Augenbinden und eine reichhaltige Sammlung naturpädagogischer Lehrmittel enthält.
Aus jeder Schule nimmt eine Lehrkraft an einer eintägigen Einführungsschulung teil. Hierbei werden viele Tipps für den vielfältigen Einsatz des Materials vermittelt. In einigen Bundesländern ist die Schulung als offizielle Lehrerfortbildungsveranstaltung anerkannt und akkreditiert (z.B. Hessen).
Jede Schule, die einen Lernort-Natur-Koffer erhalten hat, wird auf Wunsch von Aktiven der örtlichen Jägerschaft begleitet, sodass z.B. Reviergänge und Exkursionen in den nahen Wald regelmäßig stattfinden können.

Um an dem Projekt teilnehmen zu können, sollte sich die Schule bzw. ein interessierter Lehrer an die örtliche Jägerschaft wenden. Die Aktion  "Lernort-Natur-Koffer" finanziert  sich aus Spenden, die vor Ort vom Hegering, den Eltern, dem Förderverein oder Banken und Firmen gesammelt werden. Für die Projektteilnahme einer Schule ist eine Spende von  400,- Euro an die Jägerstiftung notwendig.
Weitere Informationen: www.jaegerstiftung.de

Expedition Natur. Entdeckungen an Bach & Teich

Von Bachforellen, Wasserfledermäusen, Fischottern und Teichmuscheln bis hin zu Ufergewächsen und Unterwasserpflanzen - dieser spannende Naturführer in der praktischen Outdoorschutzhülle vermittelt alles über Tiere und Pflanzen an Bach und Teich. Zahlreiche Tipps, wie der kleine Leser richtig ausgerüstet auf Entdeckungstour gehen kann, wo sich die seltensten Tiere verstecken und warum ein Gewässertagebuch sehr nützlich ist, gleich inklusive.
Moses Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2010), ISBN-13: 978-3897775695 EUR 7,95

Pferdesprache von A–Z

Was will mein Pferd mir sagen? Schon immer wünschte sich der Mensch, die Sprache der Tiere zu verstehen und sich mit ihnen verständigen zu können. Dieses Buch hilft, das Ausdrucksverhalten des Pferdes zu verstehen und zeigt, wie eine zwischenartliche Kommunikation von Mensch und Pferd möglich ist. Ein Grundlagenwerk für alle Pferdefreunde und Nachschlagewerk für moderne Pferdeausbildungen und pferdegestützte Therapien, dargestellt in 140 ausdrucksstarken und faszinierenden Zeichnungen.

Pferdesprache von A–Z. Ausdrucksverhalten - innerartliches Sozialverhalten - Kommunikation Pferd–Mensch. Gerry M. Neugebauer, Julia Karen Neugebauer. 2011. 192 S., 140 Farbzeichn., geb. ISBN 978-3-8001-5959-8, EUR 39,90

kraut&rüben Gartenjahrbuch 2012

Egal welche Jahreszeit – für engagierte Bio-Gärtner gibt es immer etwas zu tun. Wolfram Franke, der Herausgeber von kraut&rüben, dem Magazin für biologisches Gärtnern und naturgemäßes Leben, begleitet die Leser auch in 2012 mit dem neuen kraut&rüben-Gartenjahrbuch durchs Jahr. Für nur 9 EUR zzgl. Versandkosten ist der handliche Taschenkalender ab Anfang August beim dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag erhältlich.

Weitere Informationen unter E-Mail: bestellung@landecht.de oder www.landecht.de/garten

Sonstiges

Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung

Vom 16. bis zum 25. September 2011 finden in diesem Jahr zum vierten Mal die bundesweiten Aktionstage Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) statt. In ganz Deutschland sollen an möglichst vielen Orten unterschiedliche Veranstaltungen zur BNE stattfinden. Die Angebote können dabei ganz vielfältig sein: Große Konferenzen sind ebenso willkommen wie ein Tag der offenen Tür oder kleinere Veranstaltungen wie beispielsweise eine Forscherwerkstatt für Kinder oder eine Lesung zu Nachhaltigkeitsthemen.
 
Beiträge können noch bis zum 07. August 2011 bei BNE angemeldet werden. Alle Aktionen, die bis zu diesem Termin angemeldet werden, erhalten neben dem Dekade-Logo zu den Aktionstagen auch Plakate und Postkarten kostenlos für ihre Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen unter www.bne-aktionstage.de

 

Schülerwettbewerb "Ich tu’s. Und du?"

"Ich tu’s. Und du?" Unter diesem Motto startet die Initiative "Mehr wissen! Mehr tun!" am 20. September 2011 erstmals einen bundesweiten Aktionstag, der Schülerinnen und Schüler ermutigen will, sich mit Fragen der Nachhaltigkeit zu befassen. Im Rahmen eines Wettbewerbs werden die aktivsten Schülerinnen und Schüler, die originellsten Ideen und die nachhaltigste Wirkung gesucht. Gefördert wird der "Tu’s Day" von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Kooperationspartner des bundesweiten Aktionstages ist Schüler VZ.

Alle diejenigen, die am 20. September 2011 etwas für mehr Nachhaltigkeit in unserem Leben getan haben, können beim Wettbewerb um den Titel "Tu’s Day"-Schule/-Klasse/-AG des Jahres mitmachen! Gesucht werden die aktivsten Schülerinnen und Schüler, die originellsten Aktionen und die nachhaltigsten Wirkungen. Einzige Voraussetzung: Die Aktionen sollten innerhalb einer AG, Klasse oder Schule entwickelt, vorbereitet und durchgeführt werden.
So einfach wird man "Tu’s Day"-Schule/-Klasse/-AG des Jahres:
• Eigene Aktionsidee für eure Schule, Klasse oder AG überlegen
• Aktion vorbereiten
• Aktion bis zum 19. September 2011 online registrieren
• Aktion am 20. September 2011 durchführen
• Durchführung bestätigen und Ergebnis der Aktion bis zum 30. September 2011 online melden

Weitere Informationen zum "Tu’s Day" unter www.mehr-wissen-mehr-tun.de

Projekt "Schwalbe sucht Dorf" angelaufen

Kulturlandstiftungen machen auf Rauch- und Mehlschwalben aufmerksam
Rauch- und Mehlschwalben gelten allgemein als Glücksbringer: Sie kündigen den Sommer an und sind in vielen Dörfern gern gesehene Gäste. Beide Schwalbenarten sind noch weit verbreitet, ihre Besuche werden jedoch seltener. Gründe sind ein Mangel an Nistplätzen, die Aufgabe der Weideviehhaltung sowie Nahrungsknappheit. An dem Projekt "Schwalbe sucht Dorf" beteiligen sich Kulturlandschaftsstiftungen Bayern, Rheinland-Pfalz, Westfalen, Rheinland, Niedersachsen und die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft. Im Rheinland sind bereits erste Maßnahmen, wie die kostenlose Ausgabe von Nisthilfen, erfolgreich angelaufen. Immerhin sind zur Aufzucht einer Schwalbenbrut 120.000 Fliegen und Mücken nötig. Bevorzugt halten sich die Schwalben deshalb auch in der Nähe von Weidevieh oder in Ställen auf.

Geschmackstage 2011 im Zeichen der Regionalität

Ideen und Anmeldungen willkommen...
Ab sofort können sich Teilnehmer wieder für die Geschmackstage anmelden. Unter www.geschmackstage.de ist die Bewerbung für das diesjährige Motto "Regionalität" jetzt möglich und zwar für alle, die die Idee der Geschmackstage unterstützen: die Gastronomie, Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft, Erzeuger und Direktvermarkter von handwerklich erzeugten regionalen Lebensmitteln, Bildungs-, Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Verbände, Vereine und Initiativen. Alle sind aufgefordert, mit eigenen Beiträgen das Programm der Geschmackstage 2011 vom 1. bis 9. Oktober mitzugestalten.

Weitere Informationen unter www.aid.de

Wir freuen uns jederzeit über Feedback, Vorschläge, Kritik und Kommentare unter:
newsletter@ima-agrar.de

Wenn Sie sich aus der Empfängerliste dieses Newsletters entfernen oder Ihre Einstellungen modifizieren möchten, klicken Sie bitte hier.

© information.medien.agrar (i.m.a) e.V., 2013