< Zurück zur i.m.a.-Newsletter-Übersicht


 
Newsletter November 2011

www.ima-agrar.de

 
  i.m.a - information.medien.agrar e.V.

i.m.a
information.medien.agrar e.V.

Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel.: 030 8105602-0
Fax: 030 8105602-15
info@ima-agrar.de
www.ima-agrar.de

  

Die Themen im November

i.m.a aktuell

  • Schülerprogramm auf der Agritechnica 2011
  • 1x1 der Landwirtschaft 2012
  • "3-Minuten-Informationen" als App für das i-Phone

Für Sie gelesen und getestet

  • "Landwirtschaft auf einen Blick"
  • "DLG-Genuss-Guide 2012" - Deutsche Weine und Winzer
  • "Kräuterwissen - einst und jetzt"

Sonstiges

  • "Kids an die Knolle"
  • Bioenergie-Projekt für Schüler in Rheinland-Pfalz und dem Saarland
  • Unser Dorf hat Zukunft - Kreissieger stehen fest
  • Pflanzenhandel via Internet

i.m.a aktuell

Schülerprogramm auf der Agritechnica 2011

Cover Agrimente 2009

Vom 14. bis 19. November 2011 präsentierte die i.m.a ihr Messeprogramm auf der Agritechnica in Hannover. In Zusammenarbeit mit dem Landvolk Niedersachsen wurde ein  Schülerprogramm angeboten, an dem sich 250 Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen beteiligt haben. Mit einem Erkundungsbogen in der Hand steuerten sie gezielt einzelne Messestände und Ausstellungsabteilungen an. Anschließend wurden die Ergebnisse am i.m.a-Stand besprochen. Die DLG unterstützte erneut die gesamte Schüler-Aktion mit kostenlosem Eintritt.

1x1 der Landwirtschaft 2012

Die aktuelle Ausgabe des "1x1 der Landwirtschaft 2012" liegt ab Anfang Dezember vor. Es ist zugleich der traditionsreichste und auflagenstärkste Bestseller, den die i.m.a seit fast 50 Jahren herausgibt. Das 14-seitige Nachschlagewerk im praktischen Leporelloformat informiert über die Landwirtschaft in Deutschland mit allen wichtigen Agrarstruktur-Kennzahlen der 16 Bundesländer sowie über die Vergleichszahlen der 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Den thematischen Schwerpunkt bildet in der aktuellen Ausgabe die gemeinsame EU-Agrarpolitik im Hinblick auf den Haushalt der nächsten Sieben-Jahres-Periode bis 2020.

Das "1x1 der Landwirtschaft" kann im PDF-Format unter www.ima-agrar.de heruntergeladen oder in größeren Stückzahlen über den Web-Shop bestellt werden.

"3-Minuten-Informationen" als App für das i-Phone

Erhältlich ist die Wissensreihe "3-Minuten-Informationen" im Apple Store unter "DBV-App" oder scannen Sie einfach mit Ihrem Smartphone den nebenstehenden QR-Code ein. Außerdem finden Sie viele nützliche Informationen rund um die Landwirtschaft sowie die aktuellen Pressemitteilungen des Deutschen Bauernverbandes.
Und wer das neu erworbene Wissen gleich testen will, kann sich dort an einem Quiz versuchen.

Für Sie gelesen und getestet

"Landwirtschaft auf einen Blick"

Wer produziert unsere Nahrungsmittel? Wie und was produziert wird? Auf diese Fragen gibt eine Broschüre des Statistischen Bundesamtes anhand aktueller Zahlen Antwort. In den letzten zehn Jahren haben sich die Rahmenbedingungen der landwirtschaftlichen Produktion in Deutschland grundlegend geändert. Eine stärkere Marktorientierung, Umweltbewusstsein und die Ausrichtung an den Belangen der Verbraucherinnen und Verbraucher haben diese Zeit geprägt. Die Broschüre bietet einen Überblick über Strukturen, Produktionsweise und Produkte der deutschen Landwirtschaft.
Quelle: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/

"DLG-Genuss-Guide 2012" - Deutsche Weine und Winzer

Trends, Tipps, 3.800 prämierte Weine und Sekte sowie eine Vielzahl deutscher Spitzenwinzer im Porträt: Der DLG-Genuss-Guide Wein bietet einen Überblick  über die aktuelle deutsche Weinkultur. Der zuverlässige Ratgeber und Einkaufsführer liefert kompaktes Weinwissen mit Testergebnissen aus allen Weinregionen Deutschlands.  Im Mittelpunkt des Guides steht stets das Thema Genuss in all seinen Facetten: Neben Kaufempfehlungen zu den ausgezeichneten Weinen und Sekten finden Weinliebhaber zum Beispiel Tipps für die gelungene Weinprobe zu Hause und Menüvorschläge für die genussvolle Variation von Wein & Speisen, Wein & Käse oder auch Wein & Schokolade.

DLG-Verlag, 352 Seiten, 125 x 190 mm, ISBN 978-3-7690-0797-8, EUR 14,90

"Kräuterwissen - einst und jetzt"

Die 100 bekanntesten Heil- und Nutzpflanzen in historischen und aktuellen Beschreibungen. Die Einmaligkeit dieses Buches besteht darin, dass erstmals das Wissen der bedeutendsten drei Botaniker der Renaissance: Otto von Brunfels, Leonhart Fuchs und Hieronimus Bock dem aktuellen Wissen gegenübergestellt wird. Durch die Darstellung der historischen Texte in alter Schrift und mit den seinerzeit erstellten Zeichnungen werden Einblicke in das Wissen, die Ängste und die Hoffnungen der damaligen Menschen eröffnet. Die jeweils gegenüber gestellten aktuellen Beschreibungen machen hingegen deutlich, dass viele der überlieferten Beschreibungen und Empfehlungen das bleiben sollten was sie sind: historische Dokumente.

Quelle & Meyer; Auflage: 1., Auflage 2011 (22. Juni 2011), Wolfgang Gerster, ISBN-13: 978-3494014999, EUR 14,95

Sonstiges

"Kids an die Knolle"

Auch in diesem Jahr haben sich etwa 400 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet an dem Projekt des Deutschen Kartoffelhandelsverbandes "Kids an die Knolle" beteiligt und hatten viel Spaß mit der tollen Knolle. Das gemeinsame Kochen und Essen der selbst gezogenen Kartoffeln war sicher bei vielen Kindern ein Höhepunkt. Auch in die regulären Schulküchen haben die im Schulgartenprojekt geernteten Knollen Einzug gehalten. Das Projekt wird im Jahr 2012 fortgesetzt. Auch regional hat die Kartoffelbranche das Projekt aufgegriffen: Ob Sachsen oder Rheinland-Pfalz - dort engagieren sich die Erzeugerorganisationen in besonderem Maße. Weitere Mitstreiter sind willkommen. Die Begründung dafür ist einfach: Um das weit verbreitete - und so pauschal nicht zutreffende - Image der Kartoffel als "arbeitsintensiv und langweilig" zu ändern, gilt es, nicht nur theoretisch die Vorteile der Kartoffel zu vermitteln. Die Schulgartenkinder sind ein Beispiel dafür, wie es praktisch funktionieren kann.

Wer mitmachen möchte, kann sich in der Geschäftsstelle des Deutschen Kartoffelhandelsverbands e.V., Schumannstr. 5, 10117 Berlin, E-Mail:
info@dkhv.org melden.

Anmelden zum Lernen mit Aha-Effekt: Bioenergie-Projekt für Schüler in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Welche Arten erneuerbarer Energien gibt es? Welchen Beitrag leisten sie zum Umweltschutz? Mitarbeiter der Bioenergieberatung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beantworten diese Fragen im Schulprojekt "Bioenergie – kennenlernen und verstehen". Um Kinder und Jugendliche an das aktuelle Thema Erneuerbare Energien heranzuführen, entwickelte die BLE ein Schul-Konzept: Neben theoretischem Wissen geht es in erster Linie um praktisches Lernen. Ob beim Bau von Modellanlagen zur Energieerzeugung oder bei der Besichtigung eines "echten" Biomasseheizwerkes: Selbst gemacht und mit eigenen Augen gesehen prägt sich ein!

Das Angebot richtet sich vorwiegend an die 6. bis 9. Klassen von Haupt- und Realschulen, Gymnasien sowie sonstigen schulischen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Bereits im vergangenen Schuljahr führte die BLE-Bioenergieberatung an mehreren Schulen erfolgreich Projektwochen zum Thema Bioenergie durch. Und auch im laufenden Schuljahr geht das Lernen mit Aha-Effekt an verschiedenen Orten weiter.

Interessierte Schulen oder Lehrer wenden sich bitte direkt an die BLE-Bioenergieberatung, Referat 323, Deichmanns Aue 29, 53179 Bonn, Tel.: 0228/ 68 45 -3524 oder E-Mail: bioenergie@ble.de.

Hintergundinformationen
Dieses Schulprojekt ist Bestandteil des Aktionsprogramms "Energie für morgen – Chancen für ländliche Räume" vom Bundeslandwirtschaftsministerium. Die BLE ist eine von bundesweit zwölf regionalen Anlaufstellen für die Bioenergieberatung. (http://www.bioenergie-portal.info/)

Unser Dorf hat Zukunft - Kreissieger stehen fest

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wird im Jahr 2012 zum 24. Mal in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, ist seit 50 Jahren das Engagement der Bürger, sich für ihre Dörfer und somit für ihr Lebensumfeld einzusetzen, ungebrochen. In diesem Jahr beteiligten sich 876 Gemeinden und Stadtteile in Nordrhein-Westfalen.

50 Dörfer haben sich für die nächste Runde im Landeswettbewerb qualifiziert. Alle drei Jahre wird der Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ausgeschrieben und von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen durchgeführt. In den Zwischenjahren finden der Kreiswettbewerb als Vorentscheidung sowie der nachfolgende Bundeswettbewerb statt. Zur Einstimmung auf den Landesentscheid 2012 veranstaltet die Landwirtschaftskammer am Samstag, 12. November, in der Schützenhalle in Ense-Bremen im Kreis Soest um 10.30 Uhr eine Fachtagung, zu der die Dorfgemeinschaften der Kreissiegerdörfer, die Städte, Gemeinden und Kreise sowie die am Dorfwettbewerb beteiligten Organisationen und Institutionen eingeladen sind.
Weitere Informationen stehen im Internet unter www.dorfwettbewerb.de.

Pflanzenhandel via Internet – oft ein unbedarfter Kauf mit fatalen Folgen

Wenige Maus-Klicks genügen und schon wird die exotische Pflanze geliefert. Immer häufiger bestellen Privatpersonen Pflanzen aus fernen Ländern direkt nach Hause. Was kann dabei schon passieren? Ein jetzt erschienenes Faltblatt des Julius Kühn-Instituts (JKI) informiert über Gefahren und Risiken. Kaum einer denkt daran, dass mit den gekauften Pflanzen Schädlinge oder Krankheiten eingeschleppt werden, die immense Schäden an unseren heimischen Pflanzen und Kulturpflanzen anrichten können.

Das Faltblatt kann gegen Einsendung des Rückportos von 45 Cent kostenlos bestellt werden bei: Julius Kühn-Institut, Referat für Presse und Information, Messeweg 11-12, 38104 Braunschweig.

Wir freuen uns jederzeit über Feedback, Vorschläge, Kritik und Kommentare unter:
newsletter@ima-agrar.de

Wenn Sie sich aus der Empfängerliste dieses Newsletters entfernen oder Ihre Einstellungen modifizieren möchten, klicken Sie bitte hier.

© information.medien.agrar (i.m.a) e.V., 2013