< Zurück zur i.m.a.-Newsletter-Übersicht


 
Newsletter Oktober 2009

www.ima-agrar.de

 
  i.m.a - information.medien.agrar e.V.

i.m.a
information.medien.agrar e.V.

Wilhelmsaue 37
10713 Berlin
Tel.: 030 8105602-0
Fax: 030 8105602-15
info@ima-agrar.de
www.ima-agrar.de

  

Die Themen im Oktober

i.m.a aktuell

  • Neu: Zahl des Tages
  • Neu: Unterrichtsposter "Der Raps"
  • Sachinfo "Nachwachsende Rohstoffe" überarbeitet
  • Bundesfachtagung "Schule und Landwirtschaft als Partner"

Für Sie gelesen und getestet

  • Radieschen & Co. - Rummel auf dem Biohof
  • Deutschlands wilde Tiere
  • 100 Jahre Landtechnik
  • Insekten, Spinnen & Co.
  • Der Bäcker, das Brot und ich

Sonstiges

  • Kormoran ist "Vogel des Jahres 2010"
  • Kostenloser Download von Lehrbüchern
  • CD "Landwirtschaft und Naturschutz im Rheinland"
  • Bald nur noch jedes zweite Ei aus Deutschland

i.m.a aktuell

Neu: Zahl des Tages

Zahl des Tages

Wie hoch ist der durchschnittliche Ertrag von einem Hektar Weizen? Wie viel Sauerstoff produziert ein Hektar Zuckerrüben? Wie viele Bienenvölker gibt es in Deutschland? Jeden Tag finden Sie auf der i.m.a-Homepage eine interessante, informative oder erstaunliche Zahl rund um die Landwirtschaft. Die „Zahl des Tages“ soll aber nicht nur informieren, sondern sie will auch Denkanstöße geben und täglich in Erinnerung bringen, woher unsere Lebensmittel kommen.

Neu: Unterrichtsposter "Der Raps"

Poster Raps

Der gelb blühende Raps prägt im April und Mai das Landschaftsbild ganzer Regionen. Aber wie entsteht aus diesen auffälligen Pflanzen Öl? Das i.m.a-Poster „Der Raps“ zeigt auf der Vorderseite - für Kinder und Jugendliche verständlich - die Schritte vom Rapssamen bis zum Öl. Auf der Rückseite finden sich Hintergrundinformationen sowie sieben Arbeitsblätter rund um den Raps. Diese können als Kopiervorlagen (DIN A4) für den direkten Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe I genutzt werden. Das Poster im Format DIN A1, das in Zusammenarbeit mit der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) entwickelt wurde, kann gegen Erstattung der Versandkosten unter www.ima-agrar.de bestellt werden. Die Arbeitsblätter stehen auch als PDF-Download im Internet zur Verfügung.

Sachinfo „Nachwachsende Rohstoffe“ überarbeitet

Sachinfo Nachw. Rohstoffe

In der jüngsten Vergangenheit ist die Forschung und Weiterentwicklung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen weit voran geschritten. Das Spektrum ihrer Anwendungen weitet sich damit immer mehr aus, die Produkte bewähren sich im Alltag. Dieser Entwicklung seit dem Erscheinen der ersten Auflage der Sachinfo „Nachwachsende Rohstoffe“ im April 2006 wurde nun Rechnung getragen. Dabei wurden nicht nur die Zahlen aktualisiert, sondern auch neue Aspekte der energetischen und stofflichen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen berücksichtigt. Die Sachinfo kann über www.ima-agrar.de bestellt oder als PDF-Dokument herunter geladen werden.

Bundesfachtagung „Schule und Landwirtschaft als Partner“

Fachtagung LoB

Welche Unterstützungsmaßnahmen können Bundeseinrichtungen für die Arbeit zum Lernort Bauernhof vor Ort leisten? Wie können wirksame Strukturen in den Regionen geschaffen werden und was bestimmt die Qualität von Bauernhofbesuchen? Mit diesen Fragestellungen setzten sich rund 40 Akteure aus den verschiedensten Bereichen des Themenfeldes „Lernort Bauernhof“ am 20. und 21. Oktober 2009 in Bonn-Röttgen auseinander. Die Folienvorträge der Tagung, die in Zusammenarbeiten von i.m.a, Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof (BAGLoB) und des Deutschen Bauernverbandes stattfand, stehen im Internet unter www.lernenaufdembauernhof.de zum Download bereit.

Für Sie gelesen und getestet

Radieschen & Co. - Rummel auf dem Biohof

Rummel auf dem Biohof

Hannah lebt auf einem Bio-Bauernhof. Eigentlich ist es dort fast nie langweilig, aber als sie erfährt, dass die Kuhwiese vor ihrem Hof bald ein Rummelplatz wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Und dann ist da auch noch dieser komische neue Mitschüler in ihrer Klasse! Was dieser mit dem Rummelplatz zu tun hat und welche aufregenden Geschichten und Überraschungen Hannah mit ihm erlebt, erfährt man in dieser witzigen und spannenden Geschichte. Ein Buch über das Leben auf dem Bauernhof zwischen Ausreiten, Kühe melken und Trecker fahren. Rummel auf dem Biohof ist das erste Buch der Serie Radieschen & Co. Durch die vielen schönen Illustrationen macht das Lesen noch mehr Spaß. Die Schrift ist besonders groß und damit sehr gut für junge Leser ab 8 Jahren geeignet.
S. Lütje: Radieschen & Co. - Rummel auf dem Biohof. Fischer Schatzinsel 2009, ISBN 978-3-596-85369-4, 10,95 EUR.

Deutschlands wilde Tiere

Deutschlands wilde Tiere

Afrikanische Wildtiere wie Giraffen, Elefanten und Tiger kennt jeder. Aber wer kennt sich so richtig gut mit den heimischen wilden Tieren aus? Die deutsche Wildnis hat einiges zu bieten. Schreiadler, Wildkatzen, Wölfe und Zauneidechsen haben ihren Platz in der hiesigen Natur. Nach Lebensräumen geordnet stellt dieses Buch 80 Tiere unserer Heimat und ihre wichtigsten Merkmale und Verhaltensweisen vor. Darüber hinaus wird immer auch der Blick auf das Besondere gelenkt. So erfährt der Leser zum Beispiel, dass der Luchs mit seinen Pinselohren eine Maus noch in 50 Metern Entfernung hören kann, oder dass der seltene Schreiadler vorwiegend zu Fuß jagt. Zahlreiche eindrucksvolle und außergewöhnlich schöne Farbfotos der wilden Tiere in Deutschland wecken die Neugier auf die Wildnis vor der Haustür.
E. Ophoven: Deutschlands wilde Tiere, Kosmos Verlag 2009, ISBN 978-3-440-11781-1, 29,90 EUR.

100 Jahre Landtechnik

100 Jahre Landtechnik

Über Jahrhunderte bestand die deutsche Landwirtschaft aus mühseliger Handarbeit. In den letzten 100 Jahren hat sich viel geändert. Durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert wurde eine enorme Steigerung der Effizienz und Produktivität ermöglicht. Dieses Buch zeigt die Entwicklung der Landtechnik. Zum Beispiel von der Sense zum Mähdrescher, vom Handmelken zum Melkroboter bis hin zu zukunftsweisenden Themen wie „Precision Agriculture“. Die einzelnen Kapitel stellen nicht nur die Maschinen dar, sondern beschreiben vielmehr auch die Fortschritte der deutschen Landwirtschaft. Zahlreiche Farbfotos sowie Detailabbildungen von Maschinenteilen, farbigen Graphiken und Tabellen machen dieses Buch zu einem interessanten und lehrreichen Werk zur Entwicklung der Landtechnik in Deutschland.
K. Krombholz et al.: 100 Jahre Landtechnik, DLG Verlag 2009, ISBN 978-3-7690-0737-4, 34,90 EUR.

Insekten Spinnen & Co.

Insekten, Spinnen und Co

Wie atmen Insekten? Weshalb können Ameisen so gut riechen? Welcher ist der weltgrößte Käfer? Antwort auf diese und andere Fragen gibt der besondere Naturführer Insekten, Spinnen & Co. Gut verpackt mit einer Outdoor-Schutzhülle lädt er ein, die Welt der kleinen Krabbeltiere zu entdecken. Tipps zum Finden, Fangen und Beobachten, erleichtern die Erforschung, ohne den Tieren zu Schaden. Die Kapitel sind sehr übersichtlich und mit vielen schönen Farbfotos und Illustrationen gestaltet. Neben den Merkmalen und Verhaltensweisen der Insekten und Co. wird auch auf wissenswerte Besonderheiten hingewiesen. So macht das Lesen einfach Spaß. Ein farbiges Register ermöglicht es, die entdeckten Tiere schnell im Buch wieder zu finden. Ein tolles Buch für alle Junior-Forscher!
A. Küpper: Expetition Natur - Insekten, Spinnen & Co., Moses Verlag 2009, ISBN 978-3-89777-491-9, 7,95 EUR.

Der Bäcker, das Brot und ich

Baecker, Brot und ich

Das Ei stammt vom Huhn, die Milch von der Kuh, aber woher kommt das Brot? Der kleine Hund Oskar hilft Anna bei dieser schwierigen Hausaufgabe. Vom Bauernhof über die Getreidemühle bis hin zur Backstube wird der Weg zum fertigen Brot gezeigt. Die Darstellung ist sehr gelungen, kindgerecht, bunt und spannend. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass das Bild des Bauernhofs etwas unrealistisch dargestellt wird, wobei aber wertvolle und richtige Informationen über Getreide, seinen Anbau und Ernte geliefert werden. Viele Klappbilder sorgen für Überraschungseffekte und vermitteln Wissenswertes. Ein Spiel, ein Quiz und auch ein Rezept zum Brotbacken sorgen dafür, dass sich die Kinder über längere Zeit mit dem Buch beschäftigen und das Gelernte vertiefen können. Die liebevollen Zeichnungen und eine Audio-CD mit einer zusätzlichen Geschichte machen dieses Buch zu einem schönen und vielseitigen Erlebnis rund um das Thema Brot.
S. Rieckhoff/J. Rieckhoff: Der Bäcker, das Brot und ich, Arena 2009, ISBN: 978- 3-401-09399-4, 12,95 EUR.

 

Sonstiges

Kormoran ist "Vogel des Jahres 2010"

Den Kormoran haben der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern zum Vogel des Jahres 2010 bestimmt. Sportangler und Berufsfischer reagierten auf diese Wahl sehr heftig. Sie argumentieren, dass Probleme mit dem Kormoran, der täglich zwischen 300 und 500 Gramm Fisch verzehrt und damit die Erträge der Fischer dezimiert, seit Jahren bestehen, ohne dass Lösungen in Sicht sind. Der Vogel müsse aus ihrer Sicht bekämpft werden. Der NABU verteidigt die Wahl des Kormorans und stellt fest, dass noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten sein wird, um mit weit verbreiteten Vorurteilen gegenüber dieser Vogelart aufzuräumen.
www.nabu.de
http://www.lsfv-sh.de/

Kostenloser Download von Lehrbüchern

Drei aktuelle Lehrbücher der Reihe Ökosysteme Mitteleuropas sind ab sofort im E-Book Shop des Verlag Eugen Ulmer oder bei Libreka (www.libreka.de) kostenlos als Download erhältlich. Mit der Veröffentlichung der Bücher „Moore“, „Siedlungsvegetation“, „Gebüsche, Hecken, Krautsäume“ wollen Verlag und Autoren die Verbreitung und Bekanntheit der Lehrbücher fördern. Verleger Matthias Ulmer begründet das ungewöhnliche Angebot: "Wir sind überzeugt, dass man nur mit gedruckten Büchern sinnvoll lernen und arbeiten kann. Es geht dabei um eine ganz grundsätzliche Frage beim Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen, die wir mit dieser Aktion testen wollen."

CD "Landwirtschaft und Naturschutz im Rheinland"

Wie sehr die Landwirte im Rheinland sich dem Naturschutz verpflichtet wissen, können sich Interessierte nun in dem 6-minütigen Film „Landwirtschaft und Naturschutz im Rheinland“ ansehen, den der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft produziert hat. Der Film ist auf der RLV-Homepage www.rlv.de unter dem Stichwort „Landwirtschaft und Naturschutz“ zu sehen. Interessierte können den Film kostenlos bestellen per E-Mail: info@rlv.de oder per Fax: 02 28/5 20 06-60.

Bald nur noch jedes zweite Ei aus Deutschland

Immer weniger der in Deutschland verkauften Eier stammen aus einheimischer Produktion. Hintergrund sind Umbaumaßnahmen und ein sich verschärfender Strukturwandel im Zuge des in Deutschland vorzeitigen und endgültigen Aus der konventionellen Käfighaltung Ende 2009. Damit wurde zunehmend die Eierproduktion ins Ausland verlagert. Diese sinkende Inlandserzeugung führt zu einem abrutschenden Selbstversorgungsgrad. Belief sich dieser im Jahr 2008 noch auf 67,4 Prozent, so ist für das Jahr 2009 ein Absturz unter die 55 Prozent Marke wahrscheinlich. Auch wenn sich die deutsche Produktion 2010 wieder erholen wird, wird es Jahre brauchen, um an alte Werte anzuknüpfen, denn etliche Betriebe im Inland werden im Zuge der Umstellungen am Eiermarkt ganz aus der Produktion ausscheiden.
http://www.agrarheute.com/?redid=320451

Wir freuen uns jederzeit über Feedback, Vorschläge, Kritik und Kommentare unter:
newsletter@ima-agrar.de

Wenn Sie sich aus der Empfängerliste dieses Newsletters entfernen oder Ihre Einstellungen modifizieren möchten, klicken Sie bitte hier.

© information.medien.agrar (i.m.a) e.V., 2013