Landwirtschaft entdecken
 
Sie sind hier: Home / Pressemitteilungen

Pressemitteilung

"Lernort Bauernhof" - das begehrte Klassenzimmer

03.03.17

Experten-Tagung zur Zukunft der landwirtschaftlichen Bildungsarbeit

 

Wie Lernen auf dem Bauernhof künftig gestaltet werden kann, ist von heute bis Sonntag Thema auf der vom i.m.a e.V. unterstützten "Bundestagung Lernort Bauernhof". Vom 3. bis 5. März treffen sich im niedersächsischen Cloppenburg Pädagogen und andere Bildungsexperten, aber auch viele Landwirte, die auf ihren Höfen außerschulische Bildungsarbeit leisten.

Seit 2003 organisiert die Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof e.V. (BAGLoB) einmal im Jahr dieses überregionale Treffen, auf dem die Perspektiven landwirtschaftlicher Bildungsarbeit für Kita- und Schulkinder sowohl strategisch als auch in ihrer praktischen Umsetzung diskutiert und weiterentwickelt werden. Die Bäuerinnen und Bauern berichten über ihre Erfahrungen bei der Integration der Entdeckungs- und Lernangebote in den Betriebsablauf, die Erzieherinnen und Lehrer reflektieren ihre Bildungsarbeit auf den Bauernhöfen und nicht zuletzt unterstützen Bildungspolitiker das vielschichtige Engagement durch Orientierung und Ratschläge für die Einbindung in die Vorgaben der Lehrpläne.

"Die Bildungsangebote, die von der Landwirtschaft unter dem Rubrum "Lernort Bauernhof" angeboten werden, erfreuen sich stetig steigender Beliebtheit", hat Patrik Simon festgestellt. Der Geschäftsführer vom gemeinnützigen i.m.a - information.medien.agrar e.V., der auch für das "Bundesforum Lernort Bauernhof" verantwortlich ist, lobt besonders das Engagement des bäuerlichen Berufsstands: "Neben reinen Schulbauernhöfen beteiligen sich besonders klassische Landwirtschaftsbetriebe an den pädagogischen Angeboten. Speziell Bäuerinnen engagieren sich neben der harten Arbeit auf ihren Betrieben ehrenamtlich, um den Kindern qualifiziertes Wissen über die heutige Landwirtschaft aus erster Hand zu vermitteln."

Die Teilnehmer der BAGLoB-Tagung in Cloppenburg theoretisieren jedoch nicht nur in Arbeitsgruppen. Sie besuchen auch nahe gelegene Bauernhöfe, um ganz konkret zu erleben, wie dort die außerschulische Bildung funktioniert. Seit sich immer mehr Landwirte für die Arbeit mit Schulklassen fortbilden, gehört auch die Entwicklung gemeinsamer Empfehlungen für die Qualifizierung zu den Aufgaben des Bundesforums.

Die vom BAGLoB e.V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie Stapelfeld und dem "Bundesforum Lernort Bauernhof" organisierte bundesweite Tagung wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, der Zukunftsstiftung Landwirtschaft und der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

Diese Meldung als pdf-Datei herunterladen.

 

 

© 2016, i.m.a - information.medien.agrar e.V.

Zum SeitenanfangDruckversion dieser Seite in neuem Fenster