Landwirtschaft entdecken
 
Sie sind hier: Home / Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Bauerntag-Botschaften, die sich nicht wegklicken lassen

27.06.17

Wie der i.m.a e.V. Landwirte in ihrer Kommunikation unterstützt

 

Mit Postkarten-Grüßen können sich die Teilnehmer vom Deutschen Bauerntag melden und dabei für Aufklärung über die Arbeit in der Landwirtschaft sorgen. Dazu erhalten die etwa sechshundert Delegierten, die sich am 28. und 29. Juni 2017 zur Mitgliederversammlung vom Deutschen Bauernverband in Berlin treffen, einen Satz von zehn Postkarten. Auf ihnen wird unter dem Motto "Wir machen" erklärt, wie Landwirte auf ihren Feldern arbeiten, wie sie Nahrungsmittel erzeugen und was das für die Verbraucher bedeutet. Initiator der Aktion ist der gemeinnützige Verein i.m.a - information.medien. agrar e.V., der mit seinen kostenlosen Info- und Bildungsmedien für Lehrer, Schüler und Verbraucher als neutraler Kommunikator auch außerhalb der Agrar-Branche anerkannt ist.

"Mit der Postkarten-Aktion starten wir die nächste Stufe unserer landwirtschaftlichen Verbraucherkommunikation", erläutert i.m.a-Geschäftsführer Patrik Simon. "Begonnen haben wir mit den Feldrandschildern, die bereits zu tausenden von den Landwirten bei uns bestellt wurden und die am Rande der Äcker darüber aufklären, was auf den Feldern geschieht. Unsere Postkarten sind die Schilder im Mini-Format. Mit ihnen lassen sich auch Zielgruppen fernab der Feldränder erreichen." Mit den Schildern und Postkarten setzt der Verein auf nachhaltig wirkende Botschaften, die sich nicht wie im Internet wegklicken lassen.

Insgesamt stellt der i.m.a e.V. dem bäuerlichen Berufsstand ein umfassendes Sortiment an Kommunikationsprodukten zur Verfügung. So informiert die Reihe der "3-Minuten-Infos" bereits seit Jahrzehnten über dutzende landwirtschaftliche Themen. Neben anderen neuen Medien, stellt der Verein an seinem Messestand auf dem Bauerntag auch seinen neuen Info-Flyer zum Grünland vor. Kompakt aufbereitet vermittelt er die Bedeutung von Grünland für die Fütterung von Nutztieren und für einen ausgewogenen Naturhaushalt.

Komplett überarbeitet erscheinen auf dem Bauerntag auch zwei Broschüren, die für den Einsatz im Unterricht konzipiert sind, die aber auch von Landwirten gerne genutzt werden, wenn z.B. Schulklassen einen Betrieb besichtigen: In der Broschüre "Vom Bauernhof zum Supermarkt" wird Grundschülern die Wertschöpfungskette der Nahrungsmittel erklärt. Das Arbeitsheft "Landwirtschaft im Wandel" richtet sich an Schüler der Mittelstufe. In 22 Kapiteln skizziert es die Entwicklungen der vergangenen hundert Jahre bäuerlicher Arbeit und stellt diese in einen Kontext zur aktuellen Situation in der Landwirtschaft.

"Getreu unserer Satzung wollen wir die Bevölkerung mit unserer Arbeit nicht nur über die Landwirtschaft unterrichten, sondern auch für ein besseres, beiderseitiges Verständnis in Stadt und Land eintreten, damit die Arbeit der Bauern die nötige Wertschätzung in unserer Gesellschaft erfährt. Seit mehr als einem halben Jahrhundert lebt unser Verein also bereits das diesjährige Motto des Deutschen Bauerntags, "Gemeinsam Zukunft gestalten!". Wir freuen uns darauf, mit unseren Mitgliedern diskutieren zu können, wie wir diese Aufgabe künftig noch optimaler bewältigen können", betont der i.m.a-Geschäftsführer.

Diese Meldung als pdf-Datei herunterladen.

 

 

© 2016, i.m.a - information.medien.agrar e.V.

Zum SeitenanfangDruckversion dieser Seite in neuem Fenster