Landwirtschaft entdecken
 
Sie sind hier: Home / Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Grünland - mehr als Wiesen und Weiden

27.07.17

3-Minuten-Info-Flyer informiert über die Basis unserer Nahrungsmittel

 

Deutschland ist grün, seine Wälder, Wiesen und Weiden bestimmen unser Landschaftsbild. Und die Landwirte tragen erheblich zu diesem schönen Eindruck bei. Auf 4,7 Millionen Hektar, so groß wie Niedersachsen, betreiben sie Grünlandwirtschaft und zugleich Landschaftspflege. Aus Gras, Heu und Silage erzeugen sie Tierfutter, das eine unverzichtbare Basis für unsere Nahrungsmittel ist. Über diese Zusammenhänge informiert ein neuer Flyer, den der i.m.a e.V. in seiner "3-Minuten-Info"-Reihe herausgegeben hat.

Nach den 11,8 Millionen Hektar Ackerland ist Grünland die zweitgrößte landwirtschaftlich genutzte Agrarfläche in Deutschland. "Die Menschen nehmen das kaum wahr", erläutert i.m.a-Geschäftsführer Patrik Simon, "sie sehen eine Wiese, erfreuen sich an den Pflanzen und wissen nicht, wie viel Arbeit ein Landwirt in die Pflege der Fläche investiert. Mit unserem neuen Flyer zum Grünland wollen wir darüber aufklären, wie wichtig diese Arbeit ist."

Damit die Pflanzen gut wachsen und hochwertiges Futter bilden, entfernt der Landwirt unerwünschten Bewuchs, sät auch schon mal nach oder repariert die von Maulwürfen und Wildschweinen aufgewühlte Grasnarbe. Nicht selten müssen auch Rückstände beseitigt werden, die Menschen oder deren Haustiere hinterlassen haben: Dosen, Flaschen, Papiermüll oder Hundekot verunreinigen die Grasflächen und können, wenn sie z.B. ins Grünfutter von Rindern geraten, die Gesundheit der Tiere gefährden.

Der neue i.m.a-Flyer informiert über die Grünlandpflege, deren Bedeutung für das Klima und ökologische Gleichgewicht und wie wichtig Wiesen, Weiden, Gras und Kräuter als Futterbasis für Nutztiere wie Rinder, Schafe und Ziegen sind. Patrik Simon ist überzeugt: "Wenn die Menschen eine Wiese oder Weide nicht nur als Grünfläche betrachten, sondern deren Bedeutung für unsere Nahrung kennen, werden sie sich verantwortungsvoller verhalten."

Der i.m.a-Geschäftsführer weist darauf hin, dass Experten der Bauernverbände aus Bayern und Baden-Württemberg an der Entwicklung der "3-Minuten-Info" zum Grünland mitgewirkt haben. "Den Landwirten dient der Flyer als Kommunikationsmittel für den Verbraucherdialog zu einem hochaktuellen Thema. Er ergänzt sowohl unser Feldrandschild als auch den kürzlich im Lehrermagazin "lebens.mittel.punkt" erschienenen Unterrichtsbaustein zum Thema Grünland", so Patrik Simon weiter.

Der Flyer "Grünland" aus der "3-Minuten-Info"-Reihe kann kostenlos im i.m.a-Webshop bestellt, online gelesen oder heruntergeladen werden. Er wurde mit Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank realisiert.

Diese Meldung als pdf-Datei herunterladen.

 

 

© 2016, i.m.a - information.medien.agrar e.V.

Zum SeitenanfangDruckversion dieser Seite in neuem Fenster