EinSichten in die Tierhaltung

Ferienhof Ratjen - Authentische Gastgeber

Authentische Gastgeber

Mirja und Harder Ratjen sowie ihr mehr als zehnköpfiges Team möchten ihren Feriengästen nachhaltig wirtschaftende, werteorientierte Landwirtschaft vermitteln und zum Nachdenken anregen.
Fotograf: Timo Jaworr
« Tierwohl steht bei uns obenan »
Harder Ratjen, Agraringenieur
Drei Generationen, drei Betriebszweige und ein junges Team – der regionaltypische Milchviehbetrieb im wunderschönen Naturpark Aukrug stellt sich mit den Standbeinen „Urlaub auf dem Bauernhof“ und „Bioenergie“ für die Zukunft auf.

Der Betrieb wurde vor fast 90 Jahren vom Harders Großvater erbaut. 1995 wurde ein neuer Kuhstall ausgesiedelt. 2017 folgte ein weiterer neuer Kuhstall. Harder Ratjen leitet den Betrieb seit 1998. Seine Eltern helfen weiterhin aktiv mit. Der Betrieb ist mittlerweile so groß und erfolgreich, dass Ratjen mehrere Angestellte beschäftigt. Schon seit fast 30 Jahren begrüßen die Ratjens Feriengäste aus ganz Deutschland, oft sind es Stammgäste. Diesen Betriebszweig leitet er mit Frau Mirja, unterstützt von einer Hauswirtschafterin. 2016 wurden der Betrieb von der DLG zum Ferienhof des Jahres und 2019 zum beliebtesten Ferienhof in Schleswig-Holstein gewählt.

Öffentlichkeitsarbeit ist auf dem Betrieb Ratjen Chefsache und Herzensangelegenheit. Gäste können bei allen Aktivitäten auf dem Hof dabei sein und mithelfen. Dabei sind schon echte Freundschaften entstanden. Auch aus der Ferne ist man mittendrin: Auf der Webseite senden zwei Kameras Livestreams aus dem neuen Liegeboxenlaufstall und dem Strohbereich. In Zukunft soll es weitere pädagogische Projekte mit Schulen und Kindergarten geben. Angedacht ist die Umnutzung der Altgebäude auf dem „Althof“. Die Ratjens feilen dafür an einem nachhaltigen Gebäudekonzept, dass ihre erneuerbaren Energien (Biogas, Sonnenstrom) nutzt. Harder Ratjen geht gerne voran, wünscht sich aber auch mehr Einsatz anderer Berufskollegen. Er sieht einen großen Bedarf an Schulungen für Landwirte, die ihr Tun und Handeln stärker öffentlich darstellen wollen.

Fakten zum Betrieb

  • 24613 Aukrug, Schleswig-Holstein
    Größe: 187 ha
  • Milchviehhaltung in 3. Generation 
  • 250 Milchkühe der Rasse Holstein-Friesian inkl. weibl. Nachzucht
  • 2 feste Mitarbeiter, 3 Auszubildende, Aushilfskräfte 
  • Seit 1990 Ferienhof, mehrfach ausgezeichnet
  • Seit 2018 eigene Biogas- und Photovoltaikanlage

www.ferienhofratjen.de

« Wir sehen ein großes Interesse an unserer Arbeit und zugleich ein großes Halb- und Unwissen. Aufklären hilft! »

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215