information.medien.agrar e.V.

Begeisterte Lehrer bei i.m.a-Gemeinschaftsschau

Landwirtschaft & Ernährung überzeugten auf der "didacta" 2017

Mehr als 85.000 Besucher haben die größte europäische Bildungsmesse, die "didacta" in Stuttgart gesehen und sie damit einmal mehr als Leitmesse für Lehrkräfte und Erzieher bestätigt. Viele tausend Pädagogen und andere Fachbesucher haben dabei auch die vom i.m.a e.V. organisierte Gemeinschaftsschau "Landwirtschaft & Ernährung - erleben lernen" besucht und sich an den Ständen der elf Partner informiert.

"Wir sind mit der Besucherresonanz überaus zufrieden", resümiert Patrik Simon. Der Geschäftsführer vom Verein i.m.a - information.medien.agrar e.V. zeigte sich besonders über die vielen Fachgespräche erfreut, und dass immer mehr Lehrkräfte ganz gezielt die Gemeinschaftsschau ansteuern: "Als fester und integraler Bestandteil der Bildungsmesse sind wir bereits seit 18 Jahren dabei. Unser Engagement wird sowohl vom Messe-Veranstalter als auch von unseren Partnern geschätzt, von denen bereits viele am letzten Messetag angekündigt haben, auch im nächsten Jahr in Hannover wieder dabei sein zu wollen."

Auf der am Wochenende in Stuttgart zu Ende gegangenen fünftägigen Bildungsmesse hatten drei i.m.a-Angebote das besondere Interesse der Besucher gefunden: Rund 600 neue Abonnenten konnten für das i.m.a-Lehrermagazin "lebens.mittel.punkt" gewonnen werden, das vier Mal im Jahr mit Themen der Landwirtschaft, Natur- und Ernährungsbildung aufwartet. 15.500 Unterrichtsposter zu landwirtschaftlichen Themen wurden verteilt. Hier waren vor allem die Themen Obst und Gemüse gefragt sowie das neue Poster zu Wildbienen. Und an der stets umlagerten Getreidetheke haben sich die Besucher aus 300 Kilo Gerste, Hafer, Mais, Roggen und Weizen jeweils kleine Tütchen mit Proben abgefüllt, um diese mit Produkt-Blättern der "3-Minuten-Info"-Reihe im Unterricht einzusetzen.

Die Partner
An der Gemeinschaftsschau "Landwirtschaft und Ernährung - erleben lernen" auf der didacta 2017 hatten sich insgesamt elf Partner beteiligt. An der Gestaltung des Angebots wirkten unter Federführung vom i.m.a - information.medien.agrar e.V. mit: das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit dem Lernort Bauernhof/ErlebnisBauernhof, das Bundesforum Lernort Bauernhof, der Deutsche Bauernverband e.V., die GemüseAckerdemie, die Initiative Lernort Natur/Deutscher Jagdverband e. V., der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH)/ Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo), der Lernort Bauernhof in Baden-Württemberg, der Milchwirtschaftliche Verein Baden-Württemberg e.V., das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR), der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. und der Zentralverband Gartenbau e.V.

 

[widgetkit id="69"]

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15