information.medien.agrar e.V.

"Egon" hilft bei der Organisation des Schulalltags

Dieses Hausaufgabenheft überzeugt durch pädagogische Qualität

Schüler wissen "Egon" zu schätzen: Der lustige Hahn ist das Maskottchen vom i.m.a-Hausaufgabenheft, mit dem sich der Schulalltag leicht organisieren lässt. Wer weder die Hausaufgaben noch die Klassenarbeiten vergessen und sich über unsere Landwirtschaft informieren möchte, ist mit dem handlichen Ratgeber gut aufgestellt. Der gemeinnützige Verein i.m.a - information.medien.agrar e.V. bietet das Heft jetzt wieder kostenlos an.



egonStundenplan, Wochenplaner, Rätsel, Spielideen und Ernährungstipps sind Bestandteile des Hausaufgabenheftes. Sogar ein Lineal ist integriert. Und natürlich "Futter fürs Gehirn": viel Wissenswertes, was Grundschüler über die Landwirtschaft interessieren könnte. Mittendrin immer der Hahn "Egon", dessen Sprüche auch graue Schultage bunt machen. Mit dieser Mischung aus praktischer Hilfestellung und nützlicher Information hat sich das i.m.a-Hausaufgabenheft zum Renner unter den Lehr- und Lernmaterialien entwickelt. Im vergangenen Jahr war binnen fünf Tagen Erstauflage von 10.000 Heften vergriffen.

Politischer Agitation keinen Freiraum bieten

Für Patrik Simon vom i.m.a e.V. mischt sich in die Freude über den Erfolg des Heftes auch Ärger über den Missbrauch des Begriffes "Hausaufgabenheft": "Wer diesen Begriff verwendet, um darunter tendenziöse, ideologische Propaganda gegen Landwirte und Tierhalter zu verbreiten, nutzt das Informationsinteresse von Schülern schamlos aus. Wir können die Lehrkräfte nur davor warnen und empfehlen, die von Aktivisten unter dem Deckmantel vermeintlicher Aufklärung verbreiteten Materialien nicht im Unterricht einzusetzen."

Simon nimmt Bezug auf ein sogenanntes "Hausaufgabenheft", das sich mit Tierbildern und Stickern betont jugendlich gibt, und mit Rezepten und Informationen das erfolgreiche Konzept des i.m.a-Hausaufgabenheftes kopiert. Ziel dieser Publikation ist es jedoch, die Leser zu motivieren, sich gesellschaftspolitischen Aktionsgruppen anzuschließen. Nach den üblichen Inhalten eines Hausaufgabenheftes sucht man in diesem Werk vergebens. "Propaganda hat in der Schule nichts zu suchen", so Simon. "Selbst, wenn die Agitatoren den Begriff ?Hausaufgabenheft? ironisch meinen, besteht die Gefahr, dass dieses Heft in die Schulen gerät, wo es nicht hingehört." Besonders perfide sei der Ansatz, politische Agitation zu einer "Hausaufgabe" zu erheben.

Die hohe Reputation der i.m.a-Materialien rühre auch daher, dass sie sachlich und ideologiefrei informieren, betont Simon. "Darauf können sich die Lehrkräfte verlassen." - Das i.m.a-Hausaufgabenheft kann im Internet auf der Seite www.ima-shop.de angefordert werden.

Diese Meldung als Datei herunterladen.

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15