information.medien.agrar e.V.

Handelsklasse

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Handelsklasse
Qualitätsnorm für eine Reihe von Agrarprodukten zur Erleichterung des Warenverkehrs und zur Verbesserung der Markttransparenz.
Zunächst nur national festgelegt gelten mittlerweile fast alle Normen auf EU-Ebene. Handelsklassen erleichtern den Preisvergleich und nützen Handel und Käufer. Für Landwirte und Verbraucher sind sie eine Orientierungshilfe.
Handelsklassen gibt es beispielsweise für
  • lebendes Schlachtvieh
  • Schweinehälften
  • Rind- Kalb- und Schaffleisch sowie
  • Eier Geflügel
  • Obst und
  • Gemüse.
Die festgesetzten Normen sind der Kritik ausgesetzt weil nur die äußeren Qualitätsmerkmale nicht aber die „innere Qualität“ eines Produktes bewertet werden.
Siehe dazu auch den Link: www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.259831.de
Synonyme: Handelsklasse

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15