information.medien.agrar e.V.

Nachwachsende Rohstoffe

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Nachwachsende Rohstoffe
Land- und forstwirtschaftliche Stoffe die nicht zu Nahrungszwecken produziert werden sondern als Energieträger oder zur Weiterverarbeitung z.B. zu Textilfasern Medikamenten usw.
Nachwachsende Rohstoffe wurden schon immer verwendet:
Z.B. Holz
  • zum Bauen
  • für Möbel und zur
  • Papierherstellung  
Z.B. Fasern
  • zur Textilproduktion
Z.B. Öle und Fette
  • als Schmiermittel.
  • zur Beleuchtung
Heute stellen nachwachsende Rohstoffe vor allem eine Alternative zu den fossilen Stoffen dar die im Bereich Energie und Kunststoffe noch die führende Rolle spielen.
Nachwachsende Rohstoffe können zugleich eine Alternative für Landwirte sein wenn der Anbau von Nahrungspflanzen nicht rentabel ist. Weiterhin sind sie für die Auflockerung der Fruchtfolge bedeutsam.
Die Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe (FNR) und die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP) fördern den Anbau und die Verwertung nachwachsender Rohstoffe.
Vgl. auch Biokraftstoff  Biogasanlagen.
Synonyme: Nachwachsender Rohstoff

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15