information.medien.agrar e.V.

Vieheinheit (VE)

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Vieheinheit (VE)
Der Viehbestand eines Betriebes wird nach Vieheinheiten (VE) bzw. Großvieheinheiten (GV) beziffert (Bewertungsgesetz von 2000 in der Fassung von 2012).
Die Berechnung der VE erfolgt nach dem Futterbedarf. Bei den Großvieheinheiten (GV) wird hingegen das Lebendgewicht der Tiere zugrunde gelegt.
Der Maßstab der Vieheinheit führt zur Definition landwirtschaftlicher und gewerblicher Tierhaltung er spielt besonders bei der Bemessung der Steuerlast eine Rolle.
Demnach entsprechennach nach VE (Vieheinheiten):
  • Kühe Färsen und Mastrinder 1 0 VE;
  • Pferde (3 Jahre und älter) 1 1 VE;
  • Mastkälber = 0 2 VE;
  • Schafe (älter als ein Jahr) = 0 1 VE;
  • Zuchtschweine = 0 33 VE;
  • Mastschweine = 0 16 VE;
  • Läufer = 0 06 VE;
  • Legehennen = 0 02 VE;
  • Jungmasthühner = 0 0017 VE.
Nach GV (Großvieheinheiten):
  • Kalb 0 1 - 0 2 GV
  • Milchkuh 1 GV
  • Pferd 0 8 - 1 5 GV
  • Mastschwein = 0 12 GV
  • Ferkel 0 01 GV
Synonyme: VE

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15