information.medien.agrar e.V.

Hühnerrassen

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Hühnerrassen
Insgesamt existieren etwa 200 Hühnerrassen die in drei Grundformen den Bankiva-Typ den Malayen-Typ und den Cochin-Typ unterteilt werden. Das Haushuhn stammt vom Bankiva-Huhn ab das heute noch in einigen asiatischen Ländern in freier Wildbahn lebt.
Man unterscheidet drei Rasse-Typen: leichte Legerassen (z.B. Weiße Leghorn) die sich durch eine sehr hohe Legeleistung auszeichnen aber für die Mast nicht geeignet sind weil sie nur sehr wenig Fleisch ansetzen. Mittelschwere Zweinutzungsrassen (z.B. Rhodeländer New Hampshire)   die durch Kreuzung leichter und schwerer Rassen entstanden sind haben sowohl eine gute Legeleistung als auch ein relativ hohes Körpergewicht.  Schwere Rassen wachsen sehr rasch sind aber spät geschlechtsreif und legen nur wenige und kleine Eier.
Als Legehennen werden weiße oder braune Hybridformen genutzt.
Synonyme: Hühnerrassen

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15